Content

To Navigation

Kollektion 74

Product information

UNION  GLASHÜTTE

EINE DEUTSCHE UHRENGESCHICHTE WIRD FORTGESCHRIEBEN

 

Es war ein ganz einfacher Anspruch, den der Kaufmann Johannes Dürrstein verfolgte,

als er 1893 die Glashütter Uhrenfabrik Union gründete:

Uhren, die alles haben, was sie präzise und schön macht, aber nichts, was sie teuer macht.

Bereits damals stand das kleine Städtchen Glashütte in Sachsen für feine deutsche Uhrmacherkunst. Doch nur wenige Käufer konnten sich die teuren Modelle aus dem Erzgebirge leisten.

Dürrstein beschloss, eigene Uhren zu produzieren – in Glashütter Qualität, aber zu erschwinglichen Preisen.

Schon bald beherrschten die rund 40 Mitarbeiter Dürrsteins alle damals geläufigen Fertigkeiten des Uhrenhandwerks und bauten von der einfachen Taschenuhr bis zum

Tourbillon die gesamte Modellpalette dieser Zeit.

Nach Dürrsteins Tod führten Familienmitglieder das Unternehmen weiter .

Im Jahr 2000 wurde es von der „Swatch Group AG“ gekauft.

Mit der Expertise des weltweit größten Uhrenherstellers und gleichzeitig der deutschen

Identität dieser Uhrenmarke verpflichtet, hat sich der Schweizer Konzern zum Ziel gesetzt,

wieder Union Glashütte Armbanduhren ganz im Sinne von Johannes Dürrstein zu fertigen:

 

UHREN DIE ALLES HABEN, WAS SIE PRÄZISE UND SCHÖN MACHT,

ABER NICHTS, WAS SIE TEUER MACHT.

UNION  GLASHÜTTE

Modell „Noramis“ mit Großdatum

 

Diese auf der Basler Messe 2013 erstmals vorgestellte Herrenarmbanduhr besticht

durch  ihre zeitlos schöne und klare Form.

Das Gehäuse ist aus poliertem Edelstahl. Der Boden ist verschraubt. Die Uhr ist auf beiden

Seiten mit hochwertigem Safirglas ausgestattet, was auf der Rückseite einen guten Blick

ins Werkinnere ermöglicht.

Das hier abgebildete Modell hat ein weißes Zifferblatt mit eleganten

Ziffern und Zeigern aus Rose´gold.

Charakteristisch ist das sehr deutliche Großdatum.

Die Uhr ist bis 100 Meter wasserdicht und  noch in 3 weiteren Ausführungen erhältlich.

Additional information